Archiv für den Monat: Juni 2015

Ortsgruppe Heidelberg des Arbeitskreises Vorratsdatenspeicherung gegründet

Flattr this!

Wie ihr sicher alle schon mitbekommen habt, hat die SPD heute auf ihrem Konvent der Vorratsdatenspeicherung mit relativ großer Mehrheit zugestimmt. Das heißt, jetzt helfen nur noch bürgerrechtliches Engagement und Klagen. Aus diesem Grund möchte ich bekanntgeben, dass ich eine Ortsgruppe Heidelberg des Arbeitskreises Vorratsdatenspeicherung gegründet habe. Dazu wurde mir zwecks besserer Vernetzung mit anderen bestehenden Ortsgruppen geraten, weil die Vernetzungsmöglichkeiten bei #StopWatchingUs in der Region nicht so gut sind.

Wer Interesse an einer Mitarbeit hat, wende sich bitte an heidelberg@stopwatchingus.info (PGP-Key: 0x897649AC).

SPD-Generalsekretärin stellt Regierungsfähigkeit der SPD über Grundrechte

Flattr this!

Am Samstag stimmen Delegierte der SPD auf einem Konvent über die Vorratsdatenspeicherung ab. Angesichts des starken Gegenwinds gegen die Überwachungsmaßnahme aus etlichen Kreis- und Landesverbänden warnt der SPD-Vorstand vor einer Regierungsunfähigkeit der SPD. Man sei überzeugt, dass der Konvent der Vorratsdatenspeicherung deswegen doch noch zustimme. Die Generalsekretärin der SPD Yamin Fahimi wird dazu heute von der Nachrichtenagentur Reuters mit folgenden Worten zitiert: „Nicht zuletzt deswegen, weil ich glaube, dass die SPD zu klug ist, um wegen der Auslegung eines Grundrechtsartikels (…) ihre Regierungsfähigkeit aufs Spiel (zu) setzen.“

Wir dürfen also feststellen: Frau Fahimi stellt die Regierungsfähigkeit der SPD über Grundrechte und hält es für „klug“, wenn die SPD-Basis ebenfalls der Regierungsfähigkeit den Vorzug geben würde. Es bleibt zu hoffen, dass sich die SPD-Basis diesen unverantwortlichen Umgang der SPD-Spitze und insbesondere Frau Fahimis mit unseren Grundrechten, dem höchsten Gut in unserem Rechtsstaat, nicht gefallen lässt und der Vorratsdatenspeicherung eine klare Absage erteilt! Jetzt erst recht, liebe SPD-Basis!