Schreibt dem BND

Flattr this!

Holger Köpke hat aufgrund eines Berichtes von netzpolitik.org, dass der BND als Ausschlusskriterium für die Überwachung lediglich die Verwendung der Domainendung .de heranzieht, eine Aktion gestartet, in der er den BND auffordert, seinen Internetverkehr über Nicht-de-Domains von der Überwachung auszuklammern und der sich schon mehrere User angeschlossen haben, so auch ich mit meinen Nicht-de-Domains.

Schließt euch der Aktion an, wenn ihr Domains oder Mailadressen habt, die nicht die Domainendung .de haben! So können wir ein deutliches Zeichen setzen, dass wir mit der Überwachung unseres Internetverkehrs nicht einverstanden sind!

Der Text bei Sabine ist übrigens etwas exakter, weswegen ich empfehle, den als Vorlage zu nehmen.

3 Gedanken zu „Schreibt dem BND

  1. Atari-Frosch

    Super, danke!

    Allerdings möchte ich noch einen kleinen HInweis ergänzen: Ich habe keine Mailadressen unter Nicht-de-Domains fremder Anbieter wie Holger bei Google Mail, deshalb ist der entsprechende Absatz bei mir nicht vorhanden und muß dann bei Bedarf wieder bei Holger abgeguckt werden. 😉

    Gruß, Frosch

    Antworten
  2. Pingback: Froschs Blog: » Eine Mail an den BND

  3. Pingback: Froschs Blog: » Eine Mail an den BND (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.